Im Land

ORGANISATION DER SPD BADEN-WÜRTTEMBERG

Die SPD in Baden-Württemberg ist ein Teil der traditionsreichsten Partei in der Geschichte Deutschlands. Seit 1863 setzen wir uns für Freiheit und Gerechtigkeit ein. Wie keine andere Partei steht die SPD für Demokratie und Fortschritt. Unsere Wurzeln reichen bis in die Zeit der Revolution von 1848 zurück.

Als einer von sechzehn Landesverbänden ist die SPD in Baden-Württemberg in vier Regionen aufgeteilt, die den baden-württembergischen Regierungsbezirken entsprechen: Nordbaden, Südbaden, Nord-Württemberg und Süd-Württemberg.

Diese Regionen bestehen zusammen aus 43 Kreisverbänden, die wiederum auf Ortsvereinen aufbauen. Der Ortsverein ist die kleinste Gliederung der SPD und somit die, die den Menschen vor Ort am nächsten ist. Die Ortsvereine bilden die Basis der SPD.

Um Entscheidungsprozesse herbeizurufen, wählt jeder Ortsverein Delegierte zu einer Kreisdelegiertenkonferenz. Hier werden vor allem regionale Themen diskutiert, aber auch die Delegierten für die Landesparteitage gewählt.

Der Landesparteitag wiederum wählt einen Landesvorstand und bestimmt die Landeslisten zu Bundestagswahlen, diskutiert und beschließt landesrelevante Anträge und entsendet wiederum Delegierte zum Bundesparteitag.

 

BEI DER LETZTEN LANDTAGSWAHL...

... in Baden-Württemberg am 13. März 2016 wurde der 16. Landtag von Baden-Württemberg gewählt. Bei einer Wahlbeteiligung von 66,3% erreichten die CDU 27,0% (-12% zu 2011 und damit 42 Sitze), die Grünen 30,3% (+6,1%, 47 Sitze), die SPD 12,7% (-10,4%, 19 Sitze) und die FDP 8,3% (+3,0, 12 Sitze).

Nachdem die CDU 2011 nach 58 Jahren die Regierungsverantwortung an eine Koalition aus Grünen und SPD abgeben musste, gelang ihr mit den Gründen und ihrem Landesvater Winfried Kretschmann der Wiedereinzug in den Landtag- erstmals als Juniorpartner. Winfried Kretschmann blieb damit der Erste und Einzige grüne Regierungschef eines deutschen Bundeslandes.

Mit einem Stimmenanteil von 12,7 Prozent hatte die SPD bei baden-württembergischen Landtagswahlen ihr mit Abstand schlechtestes Resultat. Die Gründe waren sehr vielschichtig. Um so offener sind wir, dass Sie uns Ihre Meinung sagen!

Wenn Sie sich über die Arbeit der SPD in Baden-Württemberg informieren möchten:
SPD Baden-Württemberg bzw. Landespolitik aktuell.

 

Aktuelle Termine

Alle Termine öffnen.

SPD Bad Cannstatt: BBR-Sitzung
25.05.2022, 18:00 Uhr - 21:00 Uhr
Ort:Bezirksamt Bad Cannstatt

TO siehe Einladung. Bitte beachten, dass der Termin abhängig der Inzidenzzahlen in Stuttgart, aber auch bei zu …

SPD Bad Cannstatt: Vorstandssitzung
21.06.2022, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Ort:Gaststätte „Alter Hasen“, Neckartalstraße 73, 70376 Stuttgart

TO siehe E-Mail. Aufgrund der pandemischen Lage sind kurzfristige Änderungen möglich.

SPD Bad Cannstatt: BBR-Sitzung
22.06.2022, 18:00 Uhr - 21:00 Uhr
Ort:Bezirksamt Bad Cannstatt

TO siehe Einladung. Bitte beachten, dass der Termin abhängig der Inzidenzzahlen in Stuttgart, aber auch bei zu …

Alle Termine

Jetzt Mitglied werden!

Mitglied werden


Corona


SPD News

11.05.2022 09:38 Das europäische Momentum nutzen
Gemeinsam mit ihren Schwesterparteien aus Italien und Spanien – PD und PSOE – will die SPD ein neues Kapitel für die Zukunft Europas aufschlagen. Mehr Demokratie, Transparenz und Sicherheit – ein soziales Europa, das auf der Grundlage unserer festen Werte schnell und entschlossen handeln kann. Zum gemeinsamen Impulspapier „Das europäische Momentum“ erklärt die EU-Beauftragte des… Das europäische Momentum nutzen weiterlesen

10.05.2022 09:43 KANZLER SCHOLZ BEIM DGB-BUNDESKONGRESS
ZUKUNFT GESTALTEN WIR GEMEINSAM Unser Land steht am Anfang der 20er Jahre vor großen Zukunftsaufgaben, die wir nur gemeinsam schaffen können – in Respekt voreinander. Würde und Wert der Arbeit zu sichern, das ist so eine große Aufgabe. Das machte Kanzler Scholz beim DGB-Bundeskongress klar. Bundeskanzler Olaf Scholz gratulierte Yasmin Fahimi zur Wahl zur neuen… KANZLER SCHOLZ BEIM DGB-BUNDESKONGRESS weiterlesen

09.05.2022 09:39 TV-ANSPRACHE DES BUNDESKANZLERS
„EIN 8. MAI WIE KEIN ANDERER“ „Putin will die Ukraine unterwerfen, ihre Kultur und ihre Identität vernichten“ – Kanzler Olaf Scholz hat anlässlich des Gedenkens an das Ende des Zweiten Weltkrieg seine Russlandpolitik erläutert. Einen Diktatfrieden werde er nicht akzeptieren. Kanzler Olaf Scholz hat die historische Verantwortung Deutschlands bei der Unterstützung der Ukraine gegen Russlands… TV-ANSPRACHE DES BUNDESKANZLERS weiterlesen

Ein Service von websozis.info