SPD-Veranstaltung am 23. November: „Kultur und Bildung ohne Ort?"

Veröffentlicht am 16.11.2017 in Veranstaltungen

Warum in Zeiten der Digitalisierung öffentliche Räume unverzichtbar sind

„Orte für Bildung, Kultur und bürgerschaftliches Engagement in Bad Cannstatt: Künftige Anforderungen und mögliche Kooperationen“ ist der ausführliche Titel der Veranstaltung, zu welcher der SPD-Ortsverein Bad Cannstatt für Donnerstag, den 23. November 2017 einlädt.

Alle reden derzeit über „Digitalisierung“. Doch was heißt das nun konkret – insbesondere für die Bereiche bürgerschaftliches Engagement, Bildung und Kultur? Es ist unstrittig, dass sich derzeit gravierende gesellschaftliche Veränderungen vollziehen. Darauf müssen auch die Bildungs- und Kultureinrichtungen in Bad Cannstatt Antworten geben. Im Rahmen der Veranstaltung werden Fachleute und Vertreter/innen Bad Cannstatter Bildungs- und Kultureinrichtungen darüber berichten, wie sie auf die beschriebene Herausforderung reagieren.

Mitwirkende an diesem Abend sind Bezirksvorsteher Bernd-Marcel Löffler, Monika Kurz von der Volkshochschule, Katja Fischer, Leiterin der Stadtteilmusikschule Bad Cannstatt und Kathrin Wegehaupt vom Kulturkabinett. Angefragt ist eine Vertreterin der Stadtteilbücherei Bad Cannstatt- Die Moderation übernimmt SPD-Bezirksbeirat Michael Reisser.

Michael Reisser: "Ganz unabhängig von aktuellen Planungen der genannten Einrichtungen besteht gerade in Bad Cannstatt als größtem Stuttgarter Stadtbezirk die dringende Notwendigkeit, sich in langfristiger Perspektive über einige Grundfragen zu verständigen. Folgende Themen wollen wir an diesem Abend in den Mittelpunkt stellen:

– Wie beeinflussen die beschriebenen gesellschaftlichen Veränderungen (neben Digitalisierung: Migration, Interkulturalität, Individualisierung persönlicher Lebenswelten, digitale Lernangebote, Bürgerbeteiligung) die Arbeit „traditioneller“ Bildungs- und Kultureinrichtungen?

– Welche Bedeutung haben bei den genannten Institutionen die jeweiligen Räumlichkeiten? Gibt es neue Anforderungen (z.B. als sozialer Treffpunkt), die über die primären Angebote hinausgehen?

– Welche Kooperationen zwischen den Einrichtungen bestehen bereits? Welche sind künftig denkbar und sinnvoll?"

Die Veranstaltung am 23. November beginnt um 19:30 Uhr und findet im Saal des Verwaltungsgebäudes am Marktplatz in Bad Cannstatt statt. Interessierte sind herzlich eingeladen.

 

Jetzt Mitglied werden!

Mitglied werden

Gebührenfreie Kitas

Gebührenfreie Kitas

SPD News

25.05.2019 06:07 Jetzt SPD wählen! Für ein soziales Europa.
Wir wollen das freie, das starke und soziale Europa. Und klar sind wir auch im Kampf gegen Rechts. Die Konservativen sind es nicht. Mit ihrem Europa der Banken und Konzerne haben sie die Rechtspopulisten stark gemacht. Die SPD steht für ein Europa für die Menschen. Wir wollen: …das soziale Europa. Mit Mindestlöhnen, von denen man leben

24.05.2019 13:07 Nach May-Rücktritt: Neuwahlen, keine Hinterzimmer-Deals
Premierministerin Theresa May hat heute ihren Rücktritt angekündigt. Für Fraktionsvize Achim Post ist das ein lange überfälliger Schritt. Der Verhalten der konservativen Partei im Brexit-Prozess sei unwürdig. „Der Rücktritt von Premierministerin May ist überfällig, kommt aber viel zu spät. Mit ihrem nicht enden wollenden Starrsinn hat Theresa May einen politischen Scherbenhaufen angerichtet. Das Brexit-Chaos, das die

21.05.2019 14:18 Strache-Video zeigt: Rechtspopulisten sind Meister der Mauschelei
Für Carsten Schneider zeigen die Enthüllungen in Österreich nur die wahre Haltung der Rechtspopulisten zum Rechtsstaat. Auch in Deutschland habe die AfD endlich ihren eigenen Spendenskandal aufzuklären. „Statt diesen Ausverkauf des Rechtsstaates zu verurteilen, verharmlost die AfD den Vorgang. Jörg Meuthen bewertet das Verhalten des österreichischen Vize-Kanzlers als „singulären Fehltritt“ und kündigt auch für die Zukunft eine enge Zusammenarbeit mit

Ein Service von websozis.info